Kurzbeschreibung der Standard- und Lateinshows


Lateinkür „Senor Coconut”
Musik: Tracks von Senor Coconut und Pizzicato Five
Choreographie: Dirk Heidemann
Kostüm: Britta Gericke


Diese sehr lateinamerikanische aber gleichzeitig auch experimentelle Kür beschreibt die lustige Persönlichkeit des Senor Coconut.
Musikalisch sind wir hierbei nicht den klassischen Weg gegangen, sondern haben uns für einen interessanten Mix aus typischen Latinorhythmen und synthetischer Musik entschieden. Beispielsweise wurden moderne Tracks der japanischen Combo Pizzicato Five ebenso integriert wie eine Latinoversion von „Wir sind die Roboter“ der deutschen Technopioniere Kraftwerk. Auch choreographisch ist diese Kür sehr unkonventionell. Dabei haben wir besonderen Wert auf das Ausgestalten der rhythmischen Details gelegt, selbst Vokalspassagen ohne Rhythmus werden effektvoll-tänzerisch ausgemalt. Ebenso effektvoll sind unsere Kostüme. Sie sind zwar typisch südamerikanisch, aber dennoch sehr speziell!
Alles in allem soll Ihnen diese Kür vor allem Spaß machen und Sie mit seinen Effekten und Raffinessen begeistern. Lassen Sie sich überraschen!.


Standardkür „Romeo & Julia“
Musik: Melodien aus verschiedenen „Romeo & Julia“ - Filmen
Choreographie: Oliver Wessel-Therhorn
Kostüm: Britta Gericke


Wir erzählen tänzerisch die dramatische Liebesgeschichte von Romeo und Julia, die für Ihre gemeinsame Liebe in den Tod gingen.
Am Anfang stehen sich die beiden verfeindeten Familien der Capulets und Montagues gegenüber, die sich seit Generationen bekriegen. Beim Maskenball treffen Romeo und Julia das erste Mal aufeinander und verlieben sich sofort ineinander. Kurz darauf heiraten die beiden heimlich. Als Romeo im Streit Julias Vetter Tybalt tötet, wird er aus Verona verbannt. Um einer von ihrem Vater erzwungenen Heirat mit dem Edelmann Paris zu entgehen täuscht Julia ihren Tod vor. Romeo erfährt vom Tod Julias und eilt zu ihr. Er findet sie tot auf und begeht daraufhin Selbstmord. Kurz danach erwacht Julia aus ihrem Scheintod und erblickt den im Sterben liegenden Romeo. Sie sieht nur noch einen Ausweg und bringt sich daraufhin um..


„Josephine Baker“
Musik: verschiedene Titel von Josephine Baker
Choreographie: Dirk Heidemann

Die weltberühmte Show- und Revuekünstlerin Josephine Baker, hier authentisch verkörpert von der bezaubernden Madeleine, zeigt ihre wilden Tänze und ihr wohl bekanntestes Outfit, das verrückte Bananenkleid! Boris verkörpert den charmanten Concierge, während der gesamten Kür auf wirkungsvolle Art und Weise präsentiert und sie galant durch die verschiedenen sich steigernden Höhepunkte geleitet.

„ Der Pate“
Musik: Musik aus der Trilogie „The Godfather“ und anderen berühmten Mafia-Filmen
Choreographie: Oliver Wessel-Therhorn


Die Idee dieser Kür ist es, das Mafia-Thema mit Hilfe der berühmten Filmmelodien aus den großen Mafia-Dramen tänzerisch zum Ausdruck zu bringen. Dieser interessante Wechsel zwischen traditionell klingenden italienischen Melodien, die sehr melancholisch und getragen wirken und schnellen, treibenden Swing-Rhythmen aus den amerikanischen Nachtclubs der Zeit der Prohibition, faszinierten uns bereits seit längerer Zeit. Mit Hilfe von Oliver Wessel-Therhorn, der außerdem auch die Musik geschnitten hat, ist es uns gelungen, diese Idee eindrucksvoll zu verwirklichen.


„Horny“
Musik: „Horny“ von Mousse T.
Choreographie: Dirk Heidemann

Dieser Titel, vor allem in dieser speziellen Version, schwirrte uns bereits seit längerer Zeit im Ohr und drängte förmlich danach, vertanzt zu werden. Diese Idee besprachen wir mit unserem Trainer Dirk Heidemann. Auch er war sofort davon begeistert. Mit seiner Hilfe setzten wir dann diesen interessanten Musik-Mix tänzerisch um.